Pak choi - was mach ich dämit - Ha noi ;-)

Bei mir gab es dazu Reis.

Ich fand es sehr lecker, leicht, schnell gemacht und könnte mir auch das reine Gemüse als Mahlzeit vorstellen.

Der kommt definitiv auf meine Kochliste ;-)

 

das Rezept:

2 junge Köpfe Pak Choi, 2 fein gehackte Knoblauchzehen, eine 1/2 kleine Chilli sehr fein gehackt, 1 Esslöffel dunkle Sojasoße, 1 Esslöffel Wasser, 2 Prisen Zucker, 2 Prisen Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt, 50 ml Gemüsebrühe, 1 Esslöffel Erdnussöl

 

Zubereitung:

Pak Choi putzen halbieren und unter fliessendem Wasser abspülen.

Sojasoße, Wasser, Zucker, Gemüsebrühe und fein gehackte Chilli in einer Tasse verrühren.

Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und fein gehackten Knoblauch max. 30 Sekunden anrösten. Dann den Pak Choi mit den Schnittflächen nach unten in die Pfanne legen und auch max. 30 Sekunden anbraten.

Die Würzmischung und das Lorbeerblatt dazugeben und alles 1 Minute scharf anbraten.

Die 50ml Brühe angießen, einen Deckel aufsetzen und den Herd auf kleine Stufe stellen. Das Gemüse 3-4 Minuten sanft garen lassen, damit der Pak Choi noch Biss behält.

Das Lorbeerblatt entfernen noch ein bisschen frischen Pfeffer darauf geben und schon ist das lecker, leichte Gericht fertig.

 

 

Geschmack:

Ich finde er schmeckt nur ganz entfernt nach Kohl. Die grünen Blätter haben einen milden Geschmack, nur das das weisse hat einen leichten Geschmack nach Kohl mit einem leichten Touch Schärfe.

 

Herkunft:

Pak Choi wird auch Chinesischer Senfkohl genannt. Wie der Name vermuten lässt kommt er aus Asien. Botanisch ist er eng mit dem Chinakohl verwandt.

 

Saison:

Pak Choi gedeiht auf dem Feld und im Treibhaus, hat also das ganze Jahr Saison.

 

Wer genaueres dazu erfahren möchte kann dies bei

https://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/kohl/pak-choi

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jimdo Support (Mittwoch, 09 September 2020 14:30)

    Testeintrag Jimdo-Support